Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie gerne an! 02041 771 88-0

Ressourcenschunung

Ressourcenschonung

Mehrwert schaffen durch Ressourcenschonung und durch optimiertes Rohstoff- und Stoffstrommanagement

Baustoff-Recycling

Rohstoff- und Stoffstrommanagement sind ein ebenso großer wie unterschätzter Erfolgsfaktor bei vielen Bauvorhaben. Aktuell sind Böden bzw. mineralische Abfälle, Schiffe, LKW und Fachpersonal gleichermaßen begehrt. Deshalb bekommen Bauherren selbst mit ausreichendem Budget nicht immer, was sie für ihre Baumaßnahmen benötigen.

Rohstoff- und Stoffstrommanagement entscheiden hier immer häufiger über den wirtschaftlichen Erfolg oder die drohende Schräglage eines Bauprojektes. Denn es genügt nicht mehr, lediglich professionelle Standards abzurufen und potentielle Gewinnungsstätten und Entsorgungsstandorte im direkten Umkreis abzufragen. Der Markt ist eng und die Auflagen schließen zunehmend viele klassische Optionen aus.

Das Einhalten von Terminen und Budgets funktioniert nur über mehrere hundert Kilometer reichende Netzwerke und durch stetiges Koordinieren der Bauphasen bundesweiter Bauprojekte unter Nutzung lokaler Quellen und Senken.

Unsere Leistungen im Rohstoff- und Stoffstrommanagement

Wir bieten belastbare Netzwerke, die permanente und punktuelle Quellen und Senken (Entsorgungsmöglichkeiten) im Umkreis von mehreren Hundert Kilometern per LKW und Schiff miteinander abgleichen. Tagtäglich erfahren wir von Bedarf an Entsorgung u. a. in Form von Verfüllung, Rekultivierung oder Verarbeitung aus allen 16 Bundesländern mit Schwerpunkten in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Für die bundesweite Zirkularwirtschaft entwickeln unsere Fachteams gleichsam nachhaltige wie wirtschaftliche Lösungen und Konzepte.

Bei der Frage, wie welcher (Ersatz-)Baustoff einzusetzen ist und welche Untersuchungen auf Grundlage welcher Gesetze und Regelwerke durchzuführen sind, steht Ihnen unser Team mit seinem gesamten Wissen zur Seite.

Eignungsuntersuchungen für Ersatzbaustoffe

Mineralische Ersatzbaustoffe sind in Abhängigkeit von dem vorgesehenen Einsatzzweck auf ihre Eignung zu untersuchen. Es handelt sich dabei um anstelle von Primärrohstoffen verwendete Baustoffe aus industriellen Herstellungsprozessen oder aus Aufbereitungs-/Behandlungsanlagen (Abfälle, Produkte) wie Recyclingbaustoffe (Bauschutt), Bodenmaterial, Schlacken, Aschen, Gleisschotter.

In unserem Prüflabor und/oder mit nach DIN 17025 DAkkS-akkreditierten (Partner-) Laboren führen wir Eignungsnachweise gemäß den Bundeseinheitlichen Qualitätsstandards (BQS) zur Verwendung des Ersatzbaustoffes im Rahmen von Deponiebaumaßnahmen durch, z. B. als

  • (gasgängige) Trag- und Ausgleichsschicht (BQS Nr. 4-1)
  • mineralische Entwässerungsschicht (BQS 3-2)
  • Auflagerschicht für eine geosynthetische Tondichtungsbahn (BQS 5-5)
  • mineralische Schutzschicht
  • Filter- und Frostschutzschicht

Unsere Experten erstellen entsprechende Gutachten und stimmen diese mit den Projektbeteiligten und insbesondere den Genehmigungs- und Überwachungsbehörden unter Berücksichtigung der länderspezifischen Regelungen ab.

Kreislaufwirtschaft und Zirkularwirtschaft

Cradle to Cradle – der Begriff findet sich mittlerweile auch in der Agenda mehrerer Bundesländer. Das Prinzip dahinter: Denken in Kreisläufen.

Ziel ist es, Wertstoffe möglichst in der Wertschöpfung der angestammten Qualitätslinie zu belassen. Organik bleibt Organik, thermische Verwertung geschieht erst als nachrangige Lösung, enorme Transportwege sind zu vermeiden – Spielräume werden benötigt. Effizienz und Nachhaltigkeit sind zu hinterfragen.

Deklaration von Abfällen

Deklaration von Abfällen

Eine vollständige und umfassende Deklaration von (mineralischen) Abfällen, ggfs. nach Aufbereitung von Deponieersatzbaustoffen, beinhaltet insbesondere:

  • eine Probenahme nach LAGA PN 98
  • die Erstellung eines entsprechenden Protokolls zur Probenahme
  • die Abstimmung des entsorgungsspezifischen Prüfumfangs der chemischen Parameter
  • die Beauftragung eines nach DIN 17025 DAkkS-akkreditierten Analyselabors
  • die Erstellung einer grundlegenden Charakterisierung nach § 8 DepV

Für die an einer fachgerechten Entsorgung Beteiligten schafft unser erfahrenes Team die erforderlichen Voraussetzungen für einen reibungslosen und effizienten Ablauf.

© 2018 Ingenum GmbH | Impressum| Datenschutz
Diese Webseite verwendet Cookies zu Verbesserung der Nutzererfahrung. Mehr Info >>
Hab´s verstanden!